Millionen Emotionen - haben wir sie oder haben sie uns?

Ein Street Philosophy Abend mit Dominik Schott

image001

27.05.2016 - 19:00 Uhr

Woher kommen unsere starken Gefühle? Sind wir diese Gefühle oder haben wir sie? Oder beides? Oder etwas anderes?

Warum können wir unsere Emotionen manchmal gut und manchmal schlecht kontrollieren? Gibt es eine gesunde Mitte zwischen Gefühlsdusel und Kaltherz? Was ist überhaupt Emotion?

Brauchen wir sie? Welchen Zweck erfüllt sie? Keine dieser Fragen lässt sich eindeutig beantworten. Genau das macht das Thema so reizvoll. Viele streben mittels Meditation Gelassenheit und innere Ruhe an. Zugleich macht uns kaum etwas so menschlich wie die Intensität und Differenziertheit unseres Gefühlslebens.

Laotse dichtete: Alles Ungestüm hat keine Dauer. Und doch erinnern wir uns an nichts so gut wie an besonders emotionale Momente. Nach einem kurzen Impulsvortrag wollen wir gemeinsam denken, diskutieren, forschen und entdecken.

Das ist was andere dazu sagen:

„Die eigentlichen Epochen im Leben sind jene kurzen Zeiten des Stillstandes, mitten innen zwischen dem Aufsteigen und Absteigen eines regierenden Gedankens oder Gefühls. Hier ist wieder einmal Sattheit da: alles andere ist Durst und Hunger - oder Überdruss.” Friedrich Nietzsche

Das Gefühl ist das Mittel, wodurch die Begriffe zunächst konkretes Leben gewinnen. Rudolf Steiner

Mit dem Herzen denken und mit dem Kopf fühlen. Mario Mantese

Unser Referent denkt:
Wenn wir seelisch leiden sind wir mit Millionen anderer Menschen verbunden die innerlich gerade am gleichen dunklen Ort sind. Wir zapfen die kollektive Schmerzquelle an und unser Leiden scheint grenzenlos zu sein. Bei Glücksgefühlen klappt das nicht so nachhaltig.

Über den Referenten:
Dominik Schott arbeitet seit vielen Jahren als Kommunikationstrainer für Unternehmen wie Bertelsmann, BMW, Bosch, Infineon oder Roche Diagnostic. Als zertifizierter Business Coach trainiert er dort Manager in Themen wie Präsentation, Konfliktgespräche und Stress. Davor war er in diversen anderen Berufen tätig: Musiker, Schauspieler, Redakteur, Werbetexter, Partyveranstalter, Radiomoderator, TV-Sprecher... Es hat lange gedauert bis er selbst den roten Faden in seinem bunten Lebenslauf erkennen konnte: Mit Worten bewegen.

Dank seines Talents, Wortbeiträge prägnant zusammenzufassen und Diskussionen souverän zu steuern ist er ein gesuchter Bühnenmoderator bei politischen Podiumsrunden, Kongressen oder Symposien. Zu seinen Auftraggebern gehören der Bayerische Landtag, Messe ConSozial, Goethe-Institut, Pädagogisches Institut der LMU sowie große Verbände wie der VdK Bayern.

Was ihn schon immer fasziniert: zu verstehen, wie Menschen ticken. Warum sind wir wie wir sind? Als Autodidakt und Selbstdenker hat Dominik Schott gelernt, Fragen zu stellen, die nicht zwingend zu Antworten führen – aber manchmal zu noch besseren Fragen.

Anmeldung für den 27.05.2016 - 19:00 Uhr

Ihre Kontaktdaten:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Kitzbühel Country Club GmbH
Kitzbüheler Straße 53
6370 Reith bei Kitzbühel

Anfrage &Buchen