Ausstellung: Hermann Nitsch

„Schüttbilder, Grafik, Relikte, Papierarbeiten. Von den 70er Jahren bis heute“

Sa., 29.3. bis Mi., 28.5.2014
Vernissage am Fr., 28.3.2014, 18 h

Mit Hermann Nitsch ist es uns gelungen, Werke eines der national und international bekanntesten zeitgenössischen österreichischen Künstler nach Kitzbühel zu holen. Seit mehr als einem halben Jahrhundert, seit den späten 1950er Jahren, steht das alle fünf Wahrnehmungssinne des Menschen ansprechende Orgien-Mysterien-Theater im Zentrum des als Gesamtkunstwerk angelegten Schaffens dieser Ausnahmepersönlichkeit.

Hermann Nitsch war zweimal Teilnehmer der documenta Kassel, unter anderem 1972 bei der von Harald Szeemann kuratierten documenta 5. In den 1970er Jahren arbeitete er unter anderem mit der berühmten Performance-Künstlerin Marina Abramović zusammen, heute gilt er als einer der einflussreichsten lebenden österreichischen Künstler überhaupt. Zu Hermann Nitsch‘ aufsehenerregenden Aktionen entstehen akribisch genaue Partituren mit Handlungsanweisungen, Texten und grafisch notierten Musikstücken, die er selbst komponiert. Sein Werk sieht er als eine Schule des Lebens und der Wahrnehmung mit allen Sinnen, die uns Menschen gegeben sind.

Zur Vernissage spricht Dr. Günther Moschig, Ausstellungskurator, Kunsthistoriker und Schriftsteller. Dazu gibt es den originalen Nitsch-Wein aus Hermann Nitschs Prinzendorfer Weingarten vom Weingut Martinshof (www.martinshof.at).

Ich/wir möchte(n) für die Vernissage zur Ausstellung „Hermann Nitsch: Schüttbilder, Grafik, Relikte, Papierarbeiten. Von den 70er Jahren bis heute“ am 28.3.2014, 18 Uhr, im Kitzbühel Country Club folgende Personenanzahl anmelden.

Ihre Kontaktdaten:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Alternativ können Sie sich gern unter info@kitzbuehel.cc oder telefonisch unter +43 (0)5356 64664 anmelden.

Kitzbühel Country Club GmbH
Kitzbüheler Straße 53
6370 Reith bei Kitzbühel

Anfrage &Buchen

Bitte warten

Wir bereiten den Inhalt vor...